Im September 2018 haben wir die “Blumeninsel” Madeira besucht.
Die Insel liegt nördlich der Kanaren etwas tiefer im Atlantik und hat daher ein etwas kälteres und feuchteres Klima. Die allgemeine Trockenheit in diesem Jahr war der Insel leider deutlich anzumerken.

Unser Ferienhaus in den Bergen auf 700m ü.n.n. verschwand oft in den Wolken bei 10-15 Grad Außentemperatur.

Durch den ebenfalls vulkanischen Ursprung ist die Insel den Kanaren landschaftlich sehr ähnlich. Die Berge sind grün bewachsen und die Strände haben dunklen Sand.
Der östliche Zipfel der Insel war wiederum wüstenähnlich.